Branche / Kultur

MANKAR® ULV-Sprühsysteme bieten spezialisierte Lösungen für den Herbizideinsatz in Sonderkulturen und sonstigen Einsatzbereichen*

In Baumschulen gibt es unterschiedlichste Einsatzbereiche für MANKAR®. Zum Nachputzen vergessener Stellen und für einzeln stehende Bäume sind flexibel einsetzbare Handgeräte empfehlenswert. Für die Behandlung von Reihenkulturen sind je nach Flächengröße Karrensprühgeräte oder Anbaugeräte sehr gut geeignet.

MANKAR-ONE-S Karrensprühgerät mit Ausleger rechts MANKAR-HQ 45 mit Unterarmstütze und 1-Liter-Behälter

In Energieholzplantagen sind je nach Größe der Anbaufläche vor allem MANKAR-TWO Modelle zum Schieben oder Anbaugeräte einsetzbar.

MANKAR-TWO 80 Flex

In der Forstwirtschaft ist meist das Mantra im Einsatz, da dieses auch in unwegsamem Gelände Flexibilität bietet.

Zweihändig geführtes Handsprühgerät Mantra mit 50 cm Sprühbreite

In Freiflächen-Solaranlagen werden meist Handgeräte eingesetzt, um eine große Reichweite auch um die Stützen und unter den Solarpanelen zu haben.

Handgeführtes Sprühgerät MANKAR-HQ 80 mit seitlich drehbarer Düse

Im GaLaBau werden vor allem Handgeräte für die Unkrautbekämpfung in Beeten und Gehölzanlagen eingesetzt. Auf Wegen und Plätzen mit wassergebundenen Oberflächen* sind MANKAR-TWO-Modelle mit Selekt-Funktion oder bei sehr großen Flächen auch Anbaugeräte empfehlenswert. Für den Einsatz selektiver Herbizide auf Rasenflächen sind auch Anbaugeräte wie die FLEXOMANT Modelle interessant.

* Für Deutschland: Bei der Anwendung des Gerätes auf nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen ist § 12 Abs. 2 PflSchG zu beachten. Hierzu gehören z.B. Wege und Plätze mit wassergebundenen Oberflächen. Danach ist eine Anwendung auf den genannten Flächen nur zulässig, wenn eine Genehmigung der zuständigen Behörde (z. B. Pflanzenschutzamt) vorliegt.

MANKAR-HQ 45 mit verstellbarer Sprühbreite von 15-45 cm

Im Gemüsebau werden sowohl Handgeräte als auch Geräte zum Schieben gerne eingesetzt. Wenn Anbaugeräte zum Einsatz kommen sollen, sind oft Sonderanfertigungen z.B. zur Mehrreihenbehandlung erforderlich.

MANKAR-HQ 45 mit seitlich gedrehtem Spritzschirm

Im Kommunalbereich und in Industrieanlagen sind vor allem solche Flächen zu behandeln, die zum Nichtkulturland zählen. Herbizideinsatz im Spritzverfahren ist genehmigungsfähig, wenn es sich um wassergebundene Oberflächen handelt und der Zweck vordringlich ist*. Auf Wegen und Plätzen mit wassergebundenen Oberflächen sind Geräte zum Schieben mit Selekt-Funktion oder Unima-E-Modelle empfehlenswert. In Blumenbeeten und Gehölzanlagen sind flexible Handgeräte zu empfehlen.

* Für Deutschland: Bei der Anwendung des Gerätes auf nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen ist § 12 Abs. 2 PflSchG zu beachten. Hierzu gehören z.B. Wege und Plätze mit wassergebundenen Oberflächen. Danach ist eine Anwendung auf den genannten Flächen nur zulässig, wenn eine Genehmigung der zuständigen Behörde (z. B. Pflanzenschutzamt) vorliegt.

MANKAR-TWO 80 Flex mit Selekt-Funktion für häufiges Unterbrechen des Sprühvorgangs MANKAR-TWO 80 Flex mit Selekt-Funktion

In der landwirtschaftlichen Versuchstechnik muss die Abgrenzung von Parzellen sehr exakt erfolgen. Hierfür werden entweder Geräte zum Schieben oder Anbaugeräte jeweils als Sonderanfertigung mit spezieller zusätzlicher Abschirmung verwendet.

Klar und randscharf abgegrenzte Versuchsfelder

Im Obst- und Weinbau sind meist Anbaugeräte gefragt. Sowohl auf ebenen Flächen als auch für steilere Lagen eignen sich die VARIMANT-ONE und VARIMANT-TWO Modelle. Auch Sonderanfertigungen für spezielle Erfordernisse sind möglich.

Varimant-TWO-S 25 Flex im Weinbau Varimant-TWO Sonderanfertigung für die Montage am Portaltraktor Varimant-TWO Sonderanfertigung für die Montage am Portaltraktor

Auf Tennenplätzen und Aschenbahnen* sind MANKAR-TWO oder UNIMA-TWO-E Modelle empfehlenswert.

* Für Deutschland: Bei der Anwendung des Gerätes auf nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen ist § 12 Abs. 2 PflSchG zu beachten. Hierzu gehören z.B. Wege und Plätze mit wassergebundenen Oberflächen. Danach ist eine Anwendung auf den genannten Flächen nur zulässig, wenn eine Genehmigung der zuständigen Behörde (z. B. Pflanzenschutzamt) vorliegt.

MANKAR-TWO 80 Flex Karrensprühgerät mit radangetriebener Pumpe für exakte Dosierung

Für Weihnachtsbaumkulturen hat sich insbesondere das MANKAR-TWO 110 Flex zum Schieben sowie das UNIMA-TWO-P 110 Flex für den Anbau am Einachser bewährt. Ergänzend wird oft ein Handgerät eingesetzt.

Der Unima-TWO-P 110 Flex ist ein Anbaugerät mit radangetriebener Pumpe, das speziell für die Montage an Einachs-Traktoren optimiert ist. Das Karrensprühgerät MANKAR-TWO 110 Flex ist das beliebteste Gerät für Reihenkulturen.

Im Zierpflanzenbau wird vor allem mit den MANKAR-HQ Handgeräten und Geräten zum Schieben gearbeitet, wobei speziell die MANKAR-TWO oder ONE Modelle empfehlenswert sind.

MANKAR-TWO 80 Flex

Mit MANKAR können invasive Exoten wie zum Beispiel Japanknöterich (Fallopia japonica), Beifuß-Ambrosia (Ambrosia artemisiifolia)) und Riesenbärenklau bzw. Herkulesstaude(Heracleum Mantegazzianum) effizient bekämpft worden. Die einzigartige Rotationsdüse ermöglicht eine effektive Kontrolle mit einem Minimum an Herbizid, schnell und wurzeltief.

Riesen-Bärenklau bzw. Herkulesstaude Japanischer Staudenknöterich

* Bitte beachten Sie die lokal geltenden Gesetze zum Einsatz von Pflanzenschutzmitteln und die Zulassungsbestimmungen des verwendeten Herbizids.
Für Deutschland: Bei der Anwendung des Gerätes auf nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen ist § 12 Abs. 2 PflSchG zu beachten. Hierzu gehören z.B. Wege und Plätze mit wassergebundenen Oberflächen. Danach ist eine Anwendung auf den genannten Flächen nur zulässig, wenn eine Genehmigung der zuständigen Behörde (z. B. Pflanzenschutzamt) vorliegt.