Sprühsysteme für eine Vielzahl an Einsatzbereichen

Eine breite Modellpalette bietet optimal angepasste Sprühsysteme für Einsatzbereiche vom Blumenbeet bis hin zu großflächigen Reihenkulturen, Rasen- und Industrieflächen.

Mankar® Carry

Mankar®Carry

Handgeräte für höchste Flexibilität
Die tragbaren MANKAR®-Modelle sind sehr gut geeignet für den Einsatz in Kulturen, die relativ dicht stehen, die nicht regelmäßig in Reihen gepflanzt sind, sowie überall dort, wo es aufgrund der Flächenbeschaffenheit auf größtmögliche Flexibilität ankommt.

zu unseren MANKAR® CARRY Modellen

Mankar® Roll

Mankar®Roll

Schubkarrengeräte für Reihenkulturen und Wege
Die MANKAR®-Roll-Modelle eignen sich beispielsweise für Reihenkulturen, Rasenflächen sowie Wege und Plätze mit wassergebundenen Oberflächen*. Radangetriebene Pumpen ermöglichen exakte, wegabhängige Dosierung auch über größere Distanzen und Flächen.

zu unseren MANKAR® ROLL Modellen

Mankar® Drive

Mankar®Drive

Anbaugeräte für große Flächenleistung
Die Geräte zum Anbauen oder Anhängen sind geeignet für den großflächigen Einsatz in Reihenkulturen, Rasenflächen und auf Wegen und Plätzen mit wassergebundenen Oberflächen*.

zu unseren MANKAR® DRIVE Modellen

 

BioMant Aqua

BioMant AQUA

Heißwasser-Sprühsysteme für thermische Wildkrautbeseitigung
Überall wo Herbizide nicht erlaubt oder erwünscht sind, gewährleistet BioMant Aqua effektive Unkrautbekämpfung. Es gibt verschiedene BioMant Aqua Modelle vom Compact-Gerät für kleine Flächen bis zu Anbaugeräten für große kommunale Flächen und Reihenkulturen im Bio-Anbau.

zu unseren BioMant Aqua Modellen

BioMant Herbi

BioMant Herbi

Sprühgeräte für Bio-Herbizide und Pflanzenstärkungsmittel
BioMant Herbi Modelle ermöglichen effizienten Einsatz von Bio-Wirkstoffen auf kleinen und großen Flächen im Kommunalbereich und im Gartenbau.

zu unseren BioMant Herbi Modellen

 

* Bei der Anwendung der Geräte auf nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzten Flächen ist § 12 Abs. 2 PflSchG zu beachten. Hierzu gehören z.B. Wege und Plätze mit wassergebundenen Oberflächen.
Danach ist eine Anwendung auf den genannten Flächen nur zulässig, wenn eine Genehmigung der zuständigen Behörde (z. B. Pflanzenschutzamt) vorliegt.