Funktionsweise

Das MAFEX®-Silage Feinsprühgerät basiert auf der ULV-Technik (Ultra Low Volume), durch die die erforderliche Ausbringmenge deutlich reduziert werden kann. Die wartungsarme Schlauchpumpe und die weiterentwickelte Roationsdüse sorgen für optimale Wirkstoffverteilung mit gleichmäßiger Tropfengröße. Das Gerät kann – je nach Häckslertyp – sehr flexibel montiert werden.

Um eine optimale Wirkungsweise des Silierhilfsmittels (z.B. Bon Silage von Fa. Schaumann GmbH) zu erreichen, muß eine gleichmäßige Wirkstoffverteilung gewährleistet werden.

Beim MAFEX®-Gerät werden durch Zentrifugalkraft unter Verwendung einer speziell entwickelten Rotationsscheibe aus 1 ml Flüssigkeit ca. 30 Millionen Tropfen erzeugt.Dadurch wird optimale Wirksamkeit erreicht.

Eine moderne Steuereinheit ermöglicht das automatische Priming des Systems, d.h. die Prüfung aller Funktionen sowie die Beförderung der Flüssigkeit zur Düse vor Beginn der Behandlung. Die gewünschte Menge kann an der Steuereinheit eingestellt werden. Während des Betriebs wird die Funktion der Düse überwacht und bei Störungen eine Alarmfunktion ausgelöst. Eine Durchflusskontrolle wird optional angeboten.

Pumpeneinheit und Behälter sind aussen am Häcksler, die Steuereinheit im Fahrerhaus